Grosse Unternehmen müssen die Macht der Daten jetzt vollständig verstehen

Die Technologie entwickelt sich ständig weiter, aber versteht die Technologieindustrie die Leistungsfähigkeit und Macht von Daten wirklich?

Derek Roga

Derek Roga ist CEO der EQUIIS Technologies


Big Data wurde als der neueste Paria im Bereich Technik angesehen. Es ist Tatsache, dass Big Player wie Google und Facebook ihre Anzeigengeschäfte auf Zielgruppen- und Nutzerdaten aufbauen. Damit wurde das Interesse der Regulierungsbehörden und Verbraucher zum Thema Datenschutz neu geweckt. Jetzt möchte sich niemand mehr dazu bekennen, dass er diese Big Data verwendet.


Der Daten-Skandal rund um Cambridge Analytica hat im vergangenen Jahr in globalen Nachrichten aufgedeckt, dass er personenbezogene Daten von Facebook-Profilen ohne Zustimmung eingeholt und für politische Zwecke verwendet hat. Dies war ein Wendepunkt im öffentlichen Verständnis von Big Data. Google wurde auch hinsichtlich seines "Recht auf Vergessenheit" - Richtlinie überprüft. Antragsteller haben damit das Recht Google aufzufordern, Links zu irrelevanten oder veralteten Online-Informationen zu entfernen. Erst nachdem Google mit Anfragen überschwemmt worden war, wurden diese jedoch entfernt.


Die Tech-Industrie kennt den Wert von Daten genau. Sie haben hervorragende Arbeit geleistet, indem sie sich einzelne Daten angeeignet und dann als eigene Daten ausgegeben haben und damit in Hunderte von Milliarden Dollar monetarisiert haben. Gefragt wurde nicht, ob die Tech-Industrie den Wert von Daten kennt. Damit haben sie in den letzten Jahren Milliardenbeträge aus Daten extrahiert. Die Frage ist, ob die Personen wirklich wissen, welchen Wert ihre eigenen Daten haben.


Der Austausch personenbezogener Daten kann zur Wirtschaftlichkeit beitragen und auch unser Online-Erlebnis verbessern. Die Verwendung von Informationen ohne Zustimmung ist jedoch für viele eine extreme Verletzung der Privatsphäre. Trotz dieses Wissens teilen viele von uns ihre Daten und teilen sogar die intimsten Details ihres Lebens mit. Dies alles geschieht zu einem Online-Preis, wo die durchschnittlichen Personendaten etwa 0,083 USD kosten. Grossen Organisationen helfen diese Benutzerdaten jedoch, genauere Informationen zu entwickeln und zu erstellen, um sie dann an Dritte weiterzugegeben.


Mit 50 Milliarden Geräten, die voraussichtlich im Jahr 2020 mit dem Internet verbunden sind, werden viele Daten im Internet gespeichert und die Menge wächst exponentiell. Dies bedeutet, dass unsere bevorzugten Websites immer mehr Daten über uns erhalten und auch sammeln, um sie dann zu verkaufen. Dies steigert den Wert unserer persönlichen Daten. Umso wichtiger sind End-to-End-verschlüsselte Plattformen, um die sensiblen und intimsten Details der Benutzer geheim zu halten.


Die Zukunft der Kommunikation liegt sicherlich in der Sicherheit auf Unternehmensebene für Verbraucheranwendungen. Benutzer müssen sich darauf verlassen können, dass private Gespräche mit Freunden und Familienmitgliedern nicht gehackt werden können.

Die Brisanz der Thematik zeigt die jüngste Nachricht, dass Google von der französischen Datenschutzbehörde CNIL wegen Verstössen gegen die EU-Datenschutzverordnung mit einer Rekordstrafe in Höhe von 50 Millionen Euro belegt wurde. Wir können davon ausgehen, dass wir von solchen Skandalen und Streitigkeiten weiterhin hören werden.


Die Entwicklung der Technologie ist sicherlich ein enormer Fortschritt. Auf dem Markt gibt es viele Werkzeuge und Dienstleistungen, die speziell darauf ausgelegt sind, Unternehmen beim einhalten Vorschriften zu helfen. In Fällen wie Google scheint es immer noch grosse Unternehmen zu geben, die ihre eigene Leistungsfähigkeit noch nicht vollständig verstehen. Vor allem müssen sie lernen wie sie Daten verwenden dürfen, oder, was noch wichtiger ist, wie sie verantwortungsvoll darauf reagieren.


Die Meinungsseiten von City A.M. sind ein Ort zum Nachdenken und Debattieren. Diese Ansichten werden von City A.M nicht unbedingt geteilt

COMPANY

twitter copy.png
linkedin copy.png

EQUIIS HEADQUARTERS

Technoparkstrasse 1, 8005 Zurich

Switzerland

flaim-icon.png

© 2019 EQUIIS Technologies