2019 das Jahr ist, in dem mehr Technologie-Unternehmen digitale Währung in ihre Dienste integrieren.

CNR Staff I Crypto, Feature am 31. Januar 2019 um 02.00 Uhr



Dies ist ein Beitrag von Raj Unny, Krypto-Währungs-Experte bei EQUIIS Technologies


2019 ist das Jahr, in dem immer mehr Technologieunternehmen digitale Währungen in ihre Dienste integrieren werden. Bisher haben wir gesehen, dass Krypto-Vermögen weiter zugenommen haben, Bitcoin war dabei der erste Vorreiter. Weltweit sind inzwischen fast 22 Millionen Bitcoin-Konten eingerichtet worden, mit geschätzten 2,9 bis 5,8 Millionen aktiven Bitcoin-Nutzern, gemäss einer Studie der Universität Cambridge. Darum ist es kein Wunder, dass immer mehr Technologieunternehmen auf den Zug der digitalen Währung aufsteigen und sie in ihre Dienstleistungen integrieren. Wichtig dabei ist jedoch, dass tatsächlich eine Funktion erfüllt wird, von der die Kunden effektiv profitieren können.


Facebook spekuliert, einer der Hauptakteure im Technologiefeld zu sein, das den neuesten Hype um Kryptowährung nutzt. Vor kurzem wurde die Werbung für Kryptowährung von seinen Plattformen verboten. Jetzt soll das soziale Netzwerk eine eigene, stabile Münze entwickeln, die Benutzern die Möglichkeit bietet, Geld über ihren verschlüsselten mobilen Nachrichtendienst WhatsApp zu überweisen. Diese Coins sind an den US-Dollar gebunden und dadurch stabiler und widerstandsfähiger als Bitcoins. Es ist keine besondere Überraschung, dass das soziale Netzwerk eine Kryptowährung entwickelt, insbesondere wenn Sie die Menge an Benutzerdaten berücksichtigen, die dies generieren könnte. Aus aktuellen Berichten geht hervor, dass die Fertigstellung noch nicht abgeschlossen ist. Derzeit hält Facebook die Strategie des Projekts noch zurück und gibt den Wert seiner stabilen Münzen nicht bekannt, wenn es um die Vermögenswerte geht, die es zu schützen gilt.


Die Generation der Millennials haben den Trend der Kryptowährung massgeblich befeuert. Technologieunternehmen haben sich darauf eingelassen und nutzen sie jetzt. Damit bewegen sie die Generation dazu, ihre Dienste zu nutzen. Eine breite Berichterstattung über Facebook legte offen, dass Geldstrafen verhängt wurden. Die Organisation sieht sich derzeit den Folgen des Datenmissbrauchs angezeigt. Die vom Pew Research Center gesammelten Ergebnisse zeigten, dass Nutzer aller Altersgruppen mit dem Umgang von Facebook mit ihren personenbezogenen Daten nicht zufrieden sind. Über die Hälfte aller Nutzer in den USA haben ihre Datenschutzeinstellungen geändert oder sogar ihre Profile vollständig deaktiviert. Das ist eine klare, öffentliche Gegenreaktion gegen den Datenmissbrauch. Millennials sind die Generation, die mit Technologie aufgewachsen ist und sich am einfachsten an die technologischen Entwicklungen anpasst. Daher ist es absolut nachvollziehbar, dass das Unternehmen Kryptowährungen betreiben möchte, um die verlorenen Benutzer wieder zurück zu holen.


Es gibt jedoch auch andere Technologie-Unternehmen, die bereits digitale Währung in ihre Dienste integriert haben und die damit verbundenen Belohnungen ernten. Ein gutes Beispiel sind Apps wie Sweatcoin, die bereits mit digitaler Währung ihre Benutzer dazu auffordern, sich zu bewegen, um belohnt zu werden. Für jeweils 1.000 ausgeführte Schritte generiert Sweatcoin 0,95 Sweatcoins, die zum Kauf von Produkten auf dem In-App-Marktplatz, in lokalen Geschäften oder für den Transfer zwischen anderen Benutzern verwendet werden können. Mit über 2,28 Millionen aktiven Benutzern planen die Unternehmer von Sweatcoin nun, diese Münzen in eine echte Kryptowährung zu verwandeln. Ein Datum für die Einführung ist noch nicht bekannt.


Bei flaim, dem genial sicheren, sozialen Netzwerk, haben wir von Beginn weg die Vorteile digitaler Währung erkannt. Damit möchten wir die verschiedensten Benutzer zum Herunterladen und Verwenden von Apps ermutigen. Verbraucher, insbesondere jüngere Menschen, haben es satt, für ihre Daten ausgebeutet zu werden. Sie sind wütend, von riesigen sozialen Netzwerken benutzt zu werden, die ihre Daten an Werbetreibende verkaufen. Die Benutzer sind müde, dass andere und nicht sie selbst von ihrer Kreativität profitieren. Mit flaim haben wir dafür gesorgt, dass sich das Teilen und Zusammenarbeiten lohnen. Wir setzen uns dafür ein, dass unsere Nutzer die Eigentümer ihrer eigenen Inhalte sind, die nur das freigeben, was sie möchten. Dafür werden sie belohnt.


Immer mehr Nutzer möchten zu Recht für die Verwendung von Apps belohnt werden. Unabhängig davon, ob es sich dabei um Bargeld oder digitale Währung handelt, sind Unternehmen heute dazu aufgerufen eine Infrastruktur zu erstellen, die die Anforderungen unterstützt und auf sie aufmerksam macht. Die digitale Währung wird weltweit immer beliebter. Die Entwicklung der Kryptowährung ist bereits angekündigt und 2019 wird sicherlich das Jahr sein, in dem grosse und kleine Unternehmen beschliessen, digitale Währungen in ihre Dienstleistungen zu integrieren und die Vorteile zu nutzen. Wer nicht auf diesen Zug aufspringt, wird zurückgelassen.


Try EQUIIS Secure Platform FREE for one month

Explore every feature, tailored to your organisation's own specifications.

COMPANY

twitter copy.png
linkedin copy.png

EQUIIS HEADQUARTERS

Technoparkstrasse 1, 8005 Zurich

Switzerland

flaim-icon.png

© 2019 EQUIIS Technologies